Menu

Was gibt es Neues?

 

 

Burg Hochosterwitz

 

Meine heutige Tour in Kärnten führt mich vom Magdalenzberg nach Hochosterwitz.

Es ist eine Höhenburg auf einen Vulkankegel der 150m in die Höhe ragt, seit 1388 ist die ursprüngliche Bauform erhalten. die Burg ist nicht nur eine Sehenswüdigkeit, auch ein Wahrzeichen in Kärnten. die Burg Anlage ist einmal über einen Fahrweg, der früher durch 14 Tore gesichert war erreichbar, die heute noch immer vorhanden sind. Ein weiterer Aufstieg sehr steil und in den Felsen gehauen führt über den sogenannten Narrensteig, nur für sportliche. Noch eine Möglichkeit nach oben zu kommen, es gibt einen Aufzug. Nachdem ich die Burg besichtigt habe, es lohnt sich, ziehe ich weiter.

Hermano Old Hermano

 

Eisenwerke Hüttenberg

 

Hüttenberg, dazu gehören, Lölling, Knappenberg und Heft. Dort gab es einst die größten Eisenwerke Europas

Heute geht meine Tour dorthin. Die Fahrt geht einmal übers Klippitztörl hinunter in den Löllinggraben. Im Ort stehen noch historische Bauwerke aus dem Jahr 1572. Für die Eisengewinnung war Wasserkraft, Braunkohle Notwendig und ausreichend vorhanden.

Knappenberg, ein Erz Abbau Ort, von 1567 bis 1978 wurde Erz abgebaut, und zur Verarbeitung nach Lölling und Heft gebracht. Heute gibt es noch ein Schaubergwerk mit Stollen 900m, Bergbaumuseum, die Barbara Siedlung.

Heft, 2Km von Hüttenberg entfernt, dort standen einst 3 Hochöfen mit einer Höhe von 18m, waren von 1857 bis 1896 in Betrieb. Heute stehen noch 2 Öfen. Die gesamte Anlage ist ein Freilichtmuseum. Das ehemalige Personal und Verwaltungsgebäude ist jetzt das Hochofen Gasthaus. Das Gelände ist ganzjährig frei zugänglich. Auch Hüttenberg solldest du besuchen. Heinrich Harrer Museum.

Hermano Old Hermano

Burgenland

 

Burgenland von Süd nach Nord

begonnen im Dreiländereck,  Slowenien Steiermark Burgenland, Bonisdorf bei Neuhaus a. Klausenbach, am Sotinzki breg Stadelberg steht an der Grenze dieser schöne Glockenturm.

Weiter nach Hohenbrugg Rohrbrunn stehen die Tschartaken: das sind Grenzwachtürme aus Holz, unten mit Palisanden versehen. Sie waren wichtiger Bestandteil eines Verteidigungssystems zur Zeit der Osmanen, Kuruzenkriege Ende 17.Jhd. Anfang 18. Jhd..

Freilichtmuseum Gerersdorf bei Güssing, die Kellergasse von Heiligenbrunn.

Oberwart, in Oberschützen steht ein Anschluß Denkmal, welches zum Anschluß Östereich an das nationalsozialistische Deutsche Reich 1938/39 errichtet wurde, es gilt als das größte derartige Bauwerk auf österreichischem Boden.

Es geht weiter nach Rechnitz und rauf auf das Günser Gebirge auf 884m, höchste Erhebung in Burgenland, oben steht ein Aussichtsturm bzw. Wachturm. die Grenze Ungarn Österreich verläuft genau in der Mitte des Turmes.

Die Reise hat aber erst begonnen

Old Hermano

Eisenstadt

 

Eisenstadt ist, wie viele andere Städte auch sehenswert.

Wehranlage Stadtmauer 14. Jhd. eisern befestigte Stadt von daher der Name Eisenstadt.

Besonders beeindruckt war ich von der Martinkaserne, ich war ja 42 Jahre bei der Armee, aber nie in Eisenstadt.

Die Jubileumswarte mußte ich zuerst erklimmen, weiters die Dombastei mit dem Pulferturm. Schloß Esterhazy ist auch eine Bereicherung.

Es geht jetzt weiter Richtung Norden, Buchkogel 443m Aussichtswarte, Hof Leithagebirge Kaiser Franz Josefs Warte, Donnerskirchen, Purbach, Breitenbrunn, Winden.

Old Hermano

 

Winden Kittsee Berg

 

Winden a. See Fußmarsch auf den Zeilerberg Leithagebirge

Am Ortsende ein Freilichtmuseum Skulpturenpark, von Wander Petoni, vorbei an der Bärenhöhle Hubertuskapelle, nun aber Bergauf zum Gipfelkreuz, ein etwas anderes Kreuz auf 302 m. Zurück gleiche Strecke, weiter gehts  nach Neusiedl Parendorf, die vielen Windräder begleiten mich schon die ganze Zeit.

Weiter zum Dreiländereck Ungarn Österreich Slowakei nach Kittsee, Grenzübergang nach Bratislawa, ich gehe aber auf den Königsberg 344m zum Aussichtsturm 23m, oben befindet sich auch die Radaranlage, leider war die Sicht nicht gut, aber Bratislawa schon erkennbar, die Stadt liegt schon erhaben da, ich werd sie bald besuchen.

Old Hermano

.